Neue Regeln bei Doping-Verstößen

SID
Freitag, 17.06.2016 | 13:01 Uhr
Die neuen Regeln sollen ab kommender Saison greifen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Live
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Die Regeln des DFB bei Verstößen gegen die Anti-Doping-Vorschriften sind an die geltenden Bestimmungen der FIFA und des europäischen Dachverbandes UEFA angepasst worden. Dies gab der DFB am Freitag bekannt.

Es erfolgen künftig neben den Strafen gegen einzelne Spieler die Sanktionen der zuständigen Rechtsorgane gegen einen Verein, wenn dem Klub ein Verschulden nachgewiesen werden kann oder mehr als zwei Spieler der Mannschaft gegen die Anti-Doping-Bestimmungen verstoßen haben.

Der DFB reagierte aufgrund des jüngsten Falls Marco Russ (Eintracht Frankfurt) und die damit verbundene Frage, inwieweit sich der Vorgang auf die Spielwertungen seines Vereins auswirken kann.

Beim Profi war am Ende der vergangenen Saison eine positive Dopingprobe festgestellt worden, die allerdings auf eine Erkrankung zurückzuführen war.

Einführung ab kommender Saison

"Ein Dopingverfahren und die damit einhergehenden möglichen Spieleinsprüche insbesondere gegen Ende einer Spielzeit würden auf Grundlage der bisherigen Rechts- und Verfahrensordnung des DFB zu langwierigen Prozessen mit den betroffenen und drittbetroffenen Vereinen führen", betonte der DFB.

Mit Blick auf den Schutz des Wettbewerbs würden daher die geltenden Regelungen von FIFA und UEFA übernommen und zur Spielzeit 2016/2017 in Kraft treten, so der DFB.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung