Tim Wiese äußert sich zum Abstiegskampf

"Werder wird das Ding drehen"

Von SPOX
Freitag, 13.05.2016 | 11:07 Uhr
Tim Wiese
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Für Tim Wiese hat sein Ex-Klub Werder Bremen im Abstiegskampf der Bundesliga die besten Karten. Geht es nach dem früheren Nationaltorhüter, erreicht Eintracht Frankfurt die Relegation. Der VfB Stuttgart ist für Wiese hingegen chancenlos.

"Sie spielen zuhause, das Publikum ist überragend und hat die Mannschaft zuletzt nach vorne gepeitscht. Ich bin davon überzeugt, dass Werder gewinnen wird", sagte Wiese im Interview mit Omnisport.

Der Tabellen-16. Bremen trifft im Kellerduell am 34. Spieltag auf den 15. Eintracht Frankfurt. Die Hessen haben einen Punkt mehr auf dem Konto als die Norddeutschen, für die Wiese zwischen 2005 und 2012 194 Bundesligaspiele absolvierte.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

"Frankfurt hat zuletzt drei Spiele in Folge gewonnen und kommt mit breiter Brust. Es wird ein sehr kampfbetontes Spiel", sagte Wiese. "Aber Werder wird das Ding drehen, Frankfurt kommt in die Relegation."

Den Tabellenvorletzten VfB Stuttgart hat Wiese dagegen abgeschrieben: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie in Wolfsburg punkten oder gar gewinnen."

"Lasst euch überraschen"

Dass mit Bremen, Frankfurt oder Stuttgart mindestens ein etablierter Bundesligaklub den Gang in die Zweitklassigkeit antreten muss, bedauert Wiese keineswegs: "Traditionsverein hin oder her. Wer die Leistung nicht gebracht hat, steht zu Recht unten. Da muss man auch mal Ingolstadt und Darmstadt ein Kompliment machen. Die haben ihre Hausaufgaben gemacht - und darum geht's in der Liga."

Wiese selbst steht aktuell noch bis Juni 2016 bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag. Sein 269. und letztes Bundesligaspiel absolvierte der 34-Jährige im Januar 2013. Schon im November 2014 schloss er eine Rückkehr in den Fußball aus und wandte sich dem Kraftsport zu. Das angestrebte Engagement als professioneller Wrestler in der WWE ist aber vorerst gescheitert.

Zu seinen Zukunftsplänen wollte sich Wiese auf Nachfrage nicht äußern: "Lasst euch überraschen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung