Ex-Dortmund-Kapitän über Mats Hummels

Kehl: "Wechselwunsch akzeptieren"

SID
Dienstag, 03.05.2016 | 13:23 Uhr
Sebastian Kehl hat in den Medien seinen ehemaligen Mitspieler Mats Hummels verteidigt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Sebastian Kehl hat in der Diskussion um den wechselwilligen Weltmeister Mats Hummels Partei für seinen ehemaligen Mitspieler von Borussia Dortmund ergriffen.

"Er hat sich wenig zu Schulden kommen lassen. Dass er einen Wechselwunsch geäußert hat, werden nicht alle nachvollziehen können, aber das muss man akzeptieren", sagte Kehl in der hr-Sportsendung Heimspiel! am Montagabend.

Nationalspieler Hummels strebt einen Transfer zum Rivalen Bayern München an - und war deshalb im Heimspiel des Tabellenzweiten gegen den VfL Wolfsburg (5:1) am vergangenen Wochenende gnadenlos ausgepfiffen worden. "Das habe ich auch noch nie erlebt. Das sollte auch nicht einreißen - nicht bei Borussia Dortmund", warnte der einstige BVB-Kapitän Kehl.

Mats Hummels im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung