Schalke 04: Marcelino als neuer Trainer im Gespräch

Folgt Marcelino auf Breitenreiter?

Von SPOX
Samstag, 07.05.2016 | 11:53 Uhr
Marcelino kam mit Villarreal bis ins Halbfinale der Europa League
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Andre Breitenreiter besitzt beim FC Schalke 04 noch einen Vertrag bis 2017 - sein Abschied bei den Königsblauen am Saisonende gilt aber nahezu als beschlossene Sache. Wunschnachfolger ist FCA-Coach Markus Weinzierl, doch an dem ist wohl nun auch noch Borussia Mönchengladbach dran.

Wie die Bild berichtet, schaut man sich in Gelsenkirchen bereits nach einer möglichen Alternative um, wobei das Blatt Marcelino vom FC Villarreal ins Gespräch bringt. Der Spanier trainiert das Gelbe U-Boot seit 2013, erreichte mit dem Klub in dieser Saison das Halbfinale der Europa League.

Da Marcelino allerdings noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, würde wohl eine Ablöse fällig werden. Eine günstigere zweite Alternative wäre Ex-Gladbach-Coach Lucien Favre, der aktuell vereinslos ist. Für Neu-Manager Christian Heidel ist aber weiterhin Weinzierl die erste Alternative.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Weitere Gespräche sollen folgen, sobald Augsburg den Klassenerhalt gesichert hat. Dies könnte - wie es der Zufall so will - ausgerechnet am Samstag passieren, wenn die Fuggerstädter auf Schalke gastieren (15.30 Uhr im LIVETICKER).

Der FC Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung