Gladbach will angeblich Augsburg-Coach Weinzierl

Weinzierl doch nicht zu Schalke?

Von SPOX
Freitag, 06.05.2016 | 10:55 Uhr
Markus Weinzierl könnte bald Nachfolger von Andre Schubert werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Andre Breitenreiter muss Schalke verlassen und Weinzierl folgt ihm nach - das schien fix. Aber vor dem direkten Duell zwischen Schalke und Augsburg am Samstag (15.30 im LIVETICKER) könnte sich laut Bild ein anderer Klub den begehrten Trainer schnappen. Kommt nun die Kehrtwende?

Max Eberl möchte Markus Weinzierl als Nachfolger für den aktuellen Coach Andre Schubert zu Borussia Mönchengladbach locken.

Denn obwohl Schubert Gladbach nach dem Fehlstart zu Saisonbeginn nach Europa führen wird, ist dieser intern umstritten. Eberl sagte dazu nur: "Über dieses Thema wurde schon viel geredet. Ich sage dazu nichts mehr."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Schon häufiger hatten Schalke und Gladbach Interesse an denselben Spielern. Wollen nun beide Vereine denselben Trainer? Der künftige S04-Manager Christian Heidel hat jedenfalls nicht nur Weinzierl auf dem Zettel. Er soll außerdem mit drei weiteren potentiellen Kandidaten verhandeln.

Alles zu Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung