Schalke-Kapitän übt Kritik am Kader

Höwedes: "Erfahrung hat gefehlt"

Von SPOX
Mittwoch, 04.05.2016 | 12:50 Uhr
Benedikt Höwedes fiel fast die komplette Rückrunde verletzt aus
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Super Liga
SoLive
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
SoLive
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Benedikt Höwedes vermisste in einer turbulenten Saison mit dem FC Schalke 04 den einen oder anderen Haudegen im Kader, der die jungen Knappen mit seiner Erfahrung hätte anführen können. Um die Champions League trotzdem noch zu erreichen, müssen noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden.

"Wir habe herausragende Spieler aus der Knappenschmiede, die uns mit ihrer Unbekümmertheit extrem bereichern", sagte Höwedes im Interview mit der Sport Bild. Diesen Spielern fehlten allerdings die Platzhirsche, an denen sie sich hätten orientieren können.

"Uns hat teilweise eine gewisse Erfahrung gefehlt. Es hilft, um die jungen Spieler herum gestandene Profis zu haben, die mit ihrer Erfahrung vorangehen. Die dagegensteuern, wenn es nicht läuft. Und vielleicht haben uns da über die gesamte Spielzeit ein, zwei Leistungsträger gefehlt", so Höwedes.

"Einsatz, Willen und Torgeilheit"

Dazu kommt, dass zum Beispiel mit Roman Neustädter und Sascha Riether in Zukunft "noch ein paar Personalien offen sind." Zudem ranken sich um Klaas-Jan Huntelaar, der "mit seinen Toren immer ein Garant dafür war, dass wir auch international gespielt haben", Abschiedsgerüchte. Daher glaubt Höwedes in Bezug zu einem möglichen Kader-Umbruch, dass sich "der neue Manager sicher seine Gedanken dazu machen wird."

Bis dahin gilt es aber, bestenfalls Borussia Mönchengladbach auf Platz vier noch abzufangen. Dafür fordert Schalkes Kapitän "Einsatz, Willen und Torgeilheit." Schließlich war die Ausgangslage nach dem besten Saisonstart seit 44 Jahren gut. In der Folge gab es allerdings Leistungsschwankungen: "Es liegt im Naturell einer jungen Mannschaft, dass man nach einer solchen Serie glaubt, dass gewisse Dinge automatisch laufen."

Dass dem nicht so ist, musste Königsblau "schmerzhaft erfahren. Es liegt an uns, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung