Di Santo will Schalker bleiben

Von SPOX
Dienstag, 03.05.2016 | 11:24 Uhr
Franco di Santo kam zu Beginn der Saison von Werder Bremen zum FC Schalke 04
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach einer bisher enttäuschenden Saison gehörte Franco di Santo zuletzt nicht einmal mehr zum Kader von Trainer Andre Breitenreiter beim FC Schalke 04. Dem Vernehmen nach will sich der Argentinier aber durchbeißen und im zweiten Anlauf im Revier duchstarten, anstatt die Flucht zu ergreifen.

"Es kann ja sein, dass er nicht glücklich ist und es für besser hielte zu gehen", sagte auch Manager Horst Heldt zuletzt dem Kicker. Wie das Blatt aber erfahren haben will, spielt di Santo nicht mit Abschiedsgedanken. Die zweite Saison soll besser werden und der Durchbruch bei S04 gelingen.

"Ich finde, dass es lohnenswert wäre, wenn er den Kampf annimmt. Das kann ich ihm nur empfehlen. Er ist ein Spieler, der sehr viel mitbringt - auch für einen Klub wie Schalke", war sich Heldt schon vorher sicher, dass dies der einzig richtige Weg für di Santo sei.

In der laufenden Saison kommt der Argentinier, der letzten Sommer für sechs Millionen Euro und einigen Vorschusslorbeeren aus Bremen kam, auf 25 Ligaeinsätze, in denen er zwei Tore erzielte.

Franco di Santo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung