Freitag, 01.04.2016

"Experiment" neigt sich dem Ende

Millionenabfindung für Bendtner?

In den Planungen des VfL Wolfsburg spielt Nicklas Bendtner längst keine Rolle mehr. Bendtner machte zuletzt lediglich durch Undiszipliniertheiten von sich reden und trainiert aktuell isoliert vom Profikader des Bundesliga-Achten. Mitte der Woche traf sich Wolfsburgs Manager Klaus Allofs mit den Beratern des Dänen.

Nicklas Bendtner steht vor dem Aus beim VfL Wolfsburg
© getty
Nicklas Bendtner steht vor dem Aus beim VfL Wolfsburg
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der "Fall Bendtner" soll schnellstmöglich ad acta gelegt werden. Nun sollen sich beide Seiten auf eine Vertragsauflösung geeinigt haben. Nicklas Bendtner würde einen satten Millionenbetrag als Abfindung kassieren.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Wir haben mit seinen Beratern das Gespräch gesucht und Lösungen diskutiert", erklärte Allofs der Bild. "Ich denke, dass es in Kürze eine Entscheidung gibt." Eine Auflösung des noch bis 2017 datierten Arbeitspapieres ist wahrscheinlich. Bendtner würde eine Abfindung von 1,5 bis zwei Millionen Euro einstreichen, berichtet Sport1. "Wir haben Verpflichtungen, denen wir gerecht werden müssen. Wir haben verschiedene Lösungen aufgezeigt, jetzt müssen wir ein paar Tage abwarten", so Allofs.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Der Wolfsburger Kaderplaner ist eigentlich für sein glückliches Transfer-Händchen bekannt. In seiner Amtszeit beim SV Werder Bremen lockte der 59-Jährige etwa Johan Micoud, Diego oder Mesut Özil für vergleichsweise kleines Geld an die Weser. Und auch Allofs war es, der dem VfL Wolfsburg die Dienste Kevin de Bruynes sicherte. Sein gutes Gespür ließ ihn beim Transfer von Bendtner im Stich. Der 28-Jährige wechselte im Sommer 2014 ablösefrei zu den "Wölfen", konnte sich sportlich jedoch nie durchsetzen und sorgte nur außerhalb des Platzes für Schlagzeilen.

Der Steckbrief von Nicklas Bendtner

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Mario Gomez erzielte in der abgelaufenen Saison 16 Treffer für die Wölfe

Medien: Gomez darf Wolfsburg bei Abstieg verlassen

Beim Relegations-Derby kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Fanlagern

"Entschlossenes Vorgehen gegen Gewalttäter" beim Relegations-Derby

Mario Gomez vom VfL Wolfsburg traf gegen Eintracht Braunschweig

Gomez: "Hand? Mir auch egal"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.