Donnerstag, 21.04.2016

"Gas geben, zusammenhalten, punkten"

Kramny fordert Sieg

Jürgen Kramny vom VfB Stuttgart hat im Abstiegskampf Konsequenzen angekündigt. "Wir haben nach dem Augsburg-Spiel Schlüsse gezogen, die auch mit der Einstellung zu tun haben. Wir haben Dinge wie Mentalität offen angesprochen. Wir werden Spieler aufs Feld schicken, die fighten und die Herausforderung annehmen", so Kramny.

Jürgen Kramnys VfB Stuttgart steckt noch tief im Abstiegskampf
© getty
Jürgen Kramnys VfB Stuttgart steckt noch tief im Abstiegskampf

Der VfB hatte zuletzt beim Konkurrenten FCA mit 0:1 verloren und hat nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Nach der Niederlage hatte bereits Kapitän Christian Gentner seinen Kollegen vorgeworfen, den Ernst der Lage nicht richtig zu erkennen.

Kramny beschwor deshalb noch einmal den Teamgeist. "Gas geben, zusammenhalten, fighten - und punkten" laute gegen den BVB das Motto: "Im Endspurt heißt es jetzt, vorwärts zu gehen. Wir werden uns wehren. Wir werden da sein." Vielleicht sei man sich nach einem guten Start in die Rückrunde "zwischendurch zu sicher" gewesen, räumte er ein.

Der 44-Jährige hatte sein Amt als VfB-Coach beim Hinspiel in Dortmund angetreten und damals 1:4 verloren. Doch es gehe "nicht darum, was war oder wie das letzte halbe Jahr als Trainer war", betonte Kramny: "Jetzt zählt's! Wir müssen noch eine Schippe draufpacken, um Dortmund weh zu tun."

Verzichten muss der VfB auf den erkrankten Timo Baumgartl. Auch bei Lukas Rupp (grippaler Infekt) werde es laut Kramny bis Samstag "sehr eng. Aber es wäre schon wichtig, wenn er zurückkommt."

Der VfB Stuttgart in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.