Dienstag, 19.04.2016

Bundesliga-Stiftung mit Projekt

Initiative gegen Homophobie

Mit ihrer Initiative "Fußball für Vielfalt - Fußball gegen Homophobie" will die Bundesliga-Stiftung Trainer, Spieler und Mitarbeiter der 36 Profiklubs durch Workshops sensibilisieren und mögliche Strategien für konkrete Situationen aufzeigen.

Die Stiftung der Liga engagiert sich gegen diverse Missstände
© getty
Die Stiftung der Liga engagiert sich gegen diverse Missstände

"Fußball hat die Kraft, über vermeintliche Grenzen hinweg zu verbinden. Das gilt nicht nur für Herkunft oder Religion, sondern auch für sexuelle Identität", sagte Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung, am Dienstag bei der Vorstellung der Initiative.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Diese fand in der Frankfurter WM-Arena statt. Eintracht Frankfurt will als einer der ersten Vereine in der kommenden Saison einen Workshop durchführen. "Die Eintracht setzt sich schon seit Jahren in verschiedenen Bereichen gegen jede Form von Diskriminierung, so auch gegen Homophobie, ein", sagte Frankfurts Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

Die Bundesliga in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Mahmoud Dahoud wechselt zu Borussia Dortmund

Fix! BVB schnappt sich Dahoud

Uwe Seeler ist in Hamburg ein absolutes Idol

Uwe Seeler nach Tumor-OP: "Ich werde wieder ganz gesund"

Serge Gnabry fehlt Werder Bremen gegen den SC Freiburg

Muskuläre Probleme: Werder weiter ohne Gnabry


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.