Videobeweis in der Bundesliga

Erst Testphase im Offline-Modus

SID
Donnerstag, 03.03.2016 | 13:02 Uhr
Mit dem Videobeweis könnte die Arbeit der Schiedsrichter erleichtert werden
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Falls das International Football Association Board (IFAB) am Samstag bei seiner Sitzung in Cardiff eine Testphase für den Videobeweis im Fußball zulässt, werden die Zuschauer in den Bundesliga-Stadien in der kommenden Saison noch nichts davon mitbekommen.

"Auf Wunsch der FIFA wird es in der Runde 2016/17 erst eine Testphase im Offline-Modus geben, in der die Erfahrungen protokolliert werden. In der Spielzeit 2017/18 ist dann ein direkter Eingriff möglich", sagte Ansgar Schwenken am Donnerstag in Frankfurt/Main.

Der DFL-Direktor Fußball-Angelegenheiten und Fans wünscht sich aber trotzdem auch im ersten Jahr der zweijährigen Testphase schon Transparenz. Fest steht bereits, dass in der Bundesliga lediglich der Referee den Videobeweis anfordern kann. In einigen anderen Ligen - insgesamt hatten sich neun beim Weltverband FIFA für die Testphase beworben - sollen dagegen sogenannte Challenges der Mannschaften möglich sein.

"Uns ist wichtig, dass das Schiedsrichter-Team Herr des Geschehens bleibt", erklärte Schwenken. Herbert Fandel, der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses, sagte dazu: "Es muss eine klare Struktur in der Kommunikation geben."

Bei einer Pressekonferenz machten die DFL und der DFB zudem deutlich, dass Videoaufzeichnungen lediglich bei drei "spielentscheidenden" und umstrittenenen Situationen angefordert werden sollen: bei Toren, Elfmetersituationen und Platzverweisen.

''Nicht nur zugucken, sondern mitgestalten''

Fandel schwebt vor, dass erfahrene Schiedsrichter und Ex-Referees künftig als Video-Assistent eingesetzt werden sollen. Dieser sitzt an einem zentralen Ort oder im Stadion und kann die TV-Bilder nutzen. Die Kostenübernahme müsse noch mit der FIFA geklärt werden.

Bei der Sitzung des IFAB am Samstag müssen mindestens sechs der acht Gremiumsmitglieder für den Start einer Video-Testphase stimmen. "Wir wollen nicht nur zugucken, sondern die Entwicklung mitgestalten", sagte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann, der im Verband für den Bereich Schiedsrichter und Qualifizierung zuständig ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung