Fussball

Olympiastadion bekommt neuen Rasen

SID
Für die Verlegung der 8000 Quadratmeter Rasenfläche braucht es rund zweieinhalb Tage
© getty

Das Berliner Olympiastadion rüstet sich für die heiße Fußball-Phase des Jahres. Noch vor dem Heimspiel von Hertha BSC gegen Schalke 04 wird am 7. März mit der Verlegung eines neuen Rasens begonnen.

Damit wird auch das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am 26. März sowie das DFB-Pokalfinale am 21. Mai im Olympiastadion auf neuem Grund stattfinden.

Für die Verlegung der 8000 Quadratmeter Rasenfläche braucht es rund zweieinhalb Tage.

Zuletzt hatte vor allem Borussia Dortmund nach dem 0:0 in der Bundesliga den schlechten Zustand des Rasens kritisiert. Herthas Manager Michael Preetz hatte daraufhin geunkt, dass man den Rasen auf jeden Fall bis zum erneuten Duell beider Teams im DFB-Pokalhalbfinale am 20. April liegen lassen wolle. Daraus wird nun nichts.

Hertha BSC im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung