Dortmunds Watzke vor Gipfeltreffen

"Götze tut mir leid"

Von SPOX
Samstag, 05.03.2016 | 10:11 Uhr
Hans-Joachim Watzke holte Mario Götze zu Borussia Dortmund zurück
© imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Am Samstag schaut die Fußballwelt nach Dortmund, wo der BVB den FC Bayern zum Bundesliga-Topspiel empfängt (18:30 Uhr im LIVETICKER). Vor dem richtungsweisenden Spiel sprach Hans-Joachim Watzke mit der Bild über "das größte Spiel in Deutschland."

Besonders im Fokus wird am Abend auch Mario Götze stehen. Der ehemalige Publikumsliebling der Schwarz-Gelben wechselte 2013 zum großen Rivalen aus München und konnte dort bis heute nicht komplett überzeugen.

Von den BVB-Fans inzwischen verhasst, hält Geschäftsführer Watzke immer noch große Stücke auf den 23-Jährigen: "Er hat unseren kompletten Jugend-Bereich durchlaufen und ist ein total netter Kerl. Ich mag ihn einfach, und deshalb tut es mir auch schon ein bisschen leid, ihn auf der Bank zu sehen. Auf Mario lasse ich nichts kommen!"

Für sportliche Schlagzeilen sorgen beim Rekordmeister derzeit andere. Trotz der überraschenden Niederlage gegen Mainz 05 glaubt Watzke deshalb nicht an eine Schwächephase der Bayern: "Die Bayern-Mannschaft strotzt vor Selbstbewusstsein und hat Weltklasse-Spieler. Neuer, Lahm, Lewandowski, Robben, Müller - das sind im positiven Sinne richtige Mentalitäts-Monster."


"Können den Fans wieder Spannung schenken"

Vor einer Woche hatte Bayern-Kapitän Philipp Lahm von einer schnellstmöglichen Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft gesprochen. Davon will man im Ruhrgebiet allerdings nichts wissen, denn mit einem Sieg kann man nun plötzlich auf zwei Punkte an den Titelverteidiger heranspringen.

"Wir können den Fans in der Bundesliga wieder ein bisschen Spannung schenken. Das ist eine Menge und darauf sind wir auch stolz", machte der 59-Jährige klar.

Dass mit dem FC Bayern jedoch nicht irgendwer zu Gast ist, weiß auch der BVB-Boss: "Wir können in einem Spiel jede Mannschaft schlagen. Da muss aber alles passen. Und es ist auch klar, dass unser Signal Iduna Park so kochen wird, wie schon lange nicht mehr. Aber noch mal: Bayern ist mit Barcelona zusammen die mit Abstand beste Mannschaft der Welt. Alleine die Tatsache, dass man uns zutraut, gegen sie bestehen zu können, macht uns auch schon ein wenig stolz."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung