Fussball

"Götze tut mir leid"

Von SPOX
Hans-Joachim Watzke holte Mario Götze zu Borussia Dortmund zurück
© imago

Am Samstag schaut die Fußballwelt nach Dortmund, wo der BVB den FC Bayern zum Bundesliga-Topspiel empfängt (18:30 Uhr im LIVETICKER). Vor dem richtungsweisenden Spiel sprach Hans-Joachim Watzke mit der Bild über "das größte Spiel in Deutschland."

Besonders im Fokus wird am Abend auch Mario Götze stehen. Der ehemalige Publikumsliebling der Schwarz-Gelben wechselte 2013 zum großen Rivalen aus München und konnte dort bis heute nicht komplett überzeugen.

Von den BVB-Fans inzwischen verhasst, hält Geschäftsführer Watzke immer noch große Stücke auf den 23-Jährigen: "Er hat unseren kompletten Jugend-Bereich durchlaufen und ist ein total netter Kerl. Ich mag ihn einfach, und deshalb tut es mir auch schon ein bisschen leid, ihn auf der Bank zu sehen. Auf Mario lasse ich nichts kommen!"

Für sportliche Schlagzeilen sorgen beim Rekordmeister derzeit andere. Trotz der überraschenden Niederlage gegen Mainz 05 glaubt Watzke deshalb nicht an eine Schwächephase der Bayern: "Die Bayern-Mannschaft strotzt vor Selbstbewusstsein und hat Weltklasse-Spieler. Neuer, Lahm, Lewandowski, Robben, Müller - das sind im positiven Sinne richtige Mentalitäts-Monster."


"Können den Fans wieder Spannung schenken"

Vor einer Woche hatte Bayern-Kapitän Philipp Lahm von einer schnellstmöglichen Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft gesprochen. Davon will man im Ruhrgebiet allerdings nichts wissen, denn mit einem Sieg kann man nun plötzlich auf zwei Punkte an den Titelverteidiger heranspringen.

"Wir können den Fans in der Bundesliga wieder ein bisschen Spannung schenken. Das ist eine Menge und darauf sind wir auch stolz", machte der 59-Jährige klar.

Dass mit dem FC Bayern jedoch nicht irgendwer zu Gast ist, weiß auch der BVB-Boss: "Wir können in einem Spiel jede Mannschaft schlagen. Da muss aber alles passen. Und es ist auch klar, dass unser Signal Iduna Park so kochen wird, wie schon lange nicht mehr. Aber noch mal: Bayern ist mit Barcelona zusammen die mit Abstand beste Mannschaft der Welt. Alleine die Tatsache, dass man uns zutraut, gegen sie bestehen zu können, macht uns auch schon ein wenig stolz."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung