Watzke hat höhere Ziele

"Revier-Derby nicht mehr Fixpunkt"

Von SPOX
Mittwoch, 02.03.2016 | 09:56 Uhr
Hans-Joachim Watzke sieht den BVB langfristig als zweite Kraft hinter Bayern München
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Borussia Dortmund gegen Schalke 04 - für große Teile beider Fangruppen gibt es in einer Saison kein wichtigeres Spiel. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht das ein wenig anders.

"Ich glaube, dass die Wichtigkeit nicht mehr ganz so hoch ist wie früher. Das Revierderby Dortmund gegen Schalke ist und bleibt von nationaler Bedeutung, während das Spiel Dortmund gegen Bayern auch international die Massen elektrisiert. Das Revierderby wird immer ein sehr wichtiges Spiel für uns und gerade auch für unsere Fans bleiben. Aber es ist nicht mehr der Fixpunkt des Jahres", sagte Watzke bei bundesliga.de.

Eine kleinen Giftpfeil Richtung Gelsenkirchen konnte sich Watzke dabei nicht verkneifen. "Es gibt die Schalker das Problem, dass sie in den vergangenen fünf, sechs Jahren zwar meist sehr ordentlich abgeschnitten haben, der BVB aber mit Ausnahme der vergangenen Saison stets deutlich vor Schalke gelegen hat."

BVB als zweiter Leuchturm

Das soll auch in Zukunft so bleiben. Das langfristige Ziel von Schwarz-Gelb ist klar. "Der BVB muss nachhaltig der zweite Leuchtturm des deutschen Fußballs sein. Auf dem Weg der Umsetzung sind wir bereits recht weit gekommen. Zudem wollen wir immer unter den Top-Klubs in Europa vertreten sein. Das ist nicht unrealistisch, wenn auch sehr mutig für einen Club aus einer mit 600.000 Einwohnern nur mittelgroßen Stadt, die gegen die ganz großen Metropolen Europas antreten muss. Aber diesen Mut haben wir!", sagte Watzke.

Der FC Bayern sei zwar vor allem in wirtschaftlicher Sicht nicht einzuholen, sportlich rechnet sich Watzke aber eine kleine Chance aus. "Wenn wir ein gutes Jahr spielen, haben wir zumindest sportlich die Chance einmal heranzukommen. Allerdings wäre dafür die Voraussetzung, dass die Bayern wieder einmal schwächeln. Bloß geschieht das seit einigen Jahren überhaupt nicht mehr. Sollte dieser Fall aber doch einmal eintreten, möchte der BVB da sein."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung