Fussball

Personallage in Augsburg entspannter

SID
Markus Weinzierl und der FC Augsburg stehen derzeit drei Punkte vor dem Relegationsplatz
© getty

Beim FC Augsburg hat sich zumindest die personelle Situation vor dem Treffen mit Borussia Dortmund entspannt. Trainer Markus Weinzierl stehen sowohl der zuletzt erkrankte Kapitän Paul Verhaegh als auch die zuvor angeschlagenen Dong-Won Ji und Jan Moravek wieder zur Verfügung.

Ein Fragezeichen steht noch hinter Raul Bobadilla, der aber schon wieder individuell trainiert. Außerdem könnte Jeffrey Gouweleeuw nach Rotsperre zurückkehren.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Trainer Markus Weinzierl muss jedoch auf Piotr Trochowski (Wade) verzichten. "Bei Ji und Moravek bin ich noch vorsichtig, aber ich hoffe, dass wir wieder mehr Alternativen haben", sagte er.

Polster nach unten nicht groß

Die FCA-Bilanz gegen Dortmund ist bei nur einem Sieg in neun Bundesliga-Duellen schwach. Weinzierl aber betonte: "Der BVB ist kein Angstgegner für uns, weil wir keine Angst haben." Seine Mannschaft brauche dringend Punkte und sei "immer für eine Überraschung gut", ergänzte der Coach: "Auch der BVB wird 2016 irgendwann einmal verlieren und nicht alles gewinnen, vielleicht ja gegen uns."

Allerdings weiß auch Weinzierl, dessen Mannschaft auf Tabellenplatz 13 nur drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone hat, dass Dortmunds Offensive kaum zu stoppen ist. "Von dieser Qualität kann jeder Trainer nur träumen. Das ist Weltklasse. Wir haben Respekt, aber den müssen wir ablegen", sagte er.

Der FC Augsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung