"Will Gegner nicht veralbern"

Von SPOX
Montag, 14.03.2016 | 09:39 Uhr
Mahmoud Dahoud gelobt nach der Kritik seines Trainers Besserung
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Nach seinem Kabinettstückchen beim klaren Sieg gegen Eintracht Frankfurt (3:0) gab es für Youngster Mo Dahoud eine verbale Ohrfeige von Coach Andre Schubert. Die hat sich der Mittelfeldspieler zu Herzen genommen - und will künfig auf derartige Aktionen vezichten.

"Es war etwas respektlos, aber ich will meine Gegner nicht veralbern", zeigte sich der 20-Jährige in der Bild einsichtig. "Das war zuviel Technik und zu wenig Fußball. Sowas lasse ich in Zukunft sein, habe ich dem Trainer auch schon gesagt."

Andre Schubert hatte seinem Nachwuchsstar nach einer unnötigen Zirkuseinlage am Ende des 3:0 gegen die SGE den Kopff gewaschen: "Er soll seinen Fußball spielen und nicht anfangen, überzuspinnen und technische Superfeinheiten zu machen"

Nach der Entschuldigung gab's aber bereits wieder versöhnliche Worte. "Ich bin stolz, diesen Jungen trainieren zu dürfen", so Schubert. "Aber es ist auch meine Pflicht, ihn auf Fehler hinzuweisen. Wenn er den Gegner veralbert, ist sonst irgendwann mal der Fuß weg..."

Der Steckbrief von Mahmoud Dahoud

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung