Pal Dardai möchte lange in Berlin bleiben

"Lasse mich nicht manipulieren"

Von SPOX
Montag, 01.02.2016 | 13:44 Uhr
Pal Dardai will lange bei der Hertha bleiben
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
Eredivisie
Live
Ajax -
Groningen
Premier League
Live
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Live
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Pal Dardai ist seit einem Jahr Trainer von Hertha BSC und mit dem Hauptstadtklub aktuell auf Europa-Kurs, obwohl er ihn im Abstiegskampf übernommen hat. Europa soll jedoch erst in ein paar Jahren Thema sein. Verändern würde ihn aber auch das nicht.

"Die Rückrunde wird schwieriger", ist sich Dardai sicher und betont: "Dieses Jahr ist ein Lerneffekt. Von null auf hundert kann man eigentlich nicht gehen, wir sind aber in der Hinrunde von null auf hundert gegangen. Jetzt stellen sich die Gegner besser auf uns ein."

Durch die schnelle Beschleunigung, der aktuell in Rang drei der Tabelle resutiert, spricht man in der Hauptstadt mittlerweile sogar von der Champions League. Die sieht der Ungar aber noch entfernt: "Das Ziel sollte sein, innerhalb von zwei, drei Jahren vielleicht international mitzumischen."

Bis dahin möchte Dardai "einen Spielstil aufbauen und so lange wie möglich hierbleiben. Natürlich wäre es schön, so lange wie etwa Thomas Schaaf bei einem Verein zu arbeiten, aber ich weiß, wie das Geschäft läuft."

Und unabhängig davon, wie lange der 39-Jährige für die Hertha verantwortlich ist, bleibt er persönlich der Gleiche: "Ich lasse mich nicht manipulieren, ich bleibe Pal. Ich lasse mich auch nicht davon beeinflussen, was die Zeitungen schreiben. Ich mache meine Arbeit, und dann gehe ich nach Hause."

Alles zu Hertha BSC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung