Gabuner immer noch überwältigt

Auba: "Fühlte mich wie Michael Jackson"

SID
Sonntag, 10.01.2016 | 20:01 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang ist Afrikas Fußballer des Jahres
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Afrikas Fußballer des Jahres Pierre-Emerick Aubameyang ist immer noch im Rausch der Gefühle im Trainingslager von Borussia Dortmund in Dubai angekommen.

"Die Ankunft in Gabun war verrückt. So etwas habe ich noch nie gesehen. Es waren so viele Menschen auf der Straße. Ich habe mich gefühlt wie Michael Jackson", sagte der 26-Jährige zu BVB-TV.

Aubameyang hatte am Donnerstag als erster Gabuner und erster Bundesliga-Profi die Wahl zum Fußballer des Jahres auf seinem Heimat-Kontinent gewonnen. Bei der Wahl habe er sich "geehrt gefühlt wie ein Präsident", sagte der Torjäger mit einem Schmunzeln.

Der Gabuner Aubameyang, der von englischen Klubs heiß umworben sein soll, hatte sich mit 28 Bundesliga-Toren im Kalenderjahr 2015 für die Auszeichnung empfohlen. In der Hinrunde traf er 18-mal in 17 Spielen und führt damit die Torjägerliste an.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung