"Ich bleibe in Dortmund"

SID
Freitag, 08.01.2016 | 09:11 Uhr
In der laufenden Bundesligasaison hält Pierre-Emerick Aubameyang bei 18 Treffern
© getty
Advertisement
Ligue 1
Live
Nantes -
Angers
Serie A
Live
Bologna -
Juventus
Serie A
Live
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Live
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Live
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
Live
West Bromwich -
Man United
Primera División
Live
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Live
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Dortmunds Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang hat dem BVB nach seiner Kür zu "Afrikas Fußballer des Jahers 2015" die Treue geschworen. "Ich bleibe in Dortmund" so der 26-Jährige.

Die Stimme stockte, die Tränen waren unübersehbar, doch die Botschaft kam klar verständlich an: "Ich bleibe in Dortmund", sagte ein sichtlich bewegter Pierre-Emerick Aubameyang nach seiner Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres.

So emotional wie der 26-jährige Gabuner seine Tore mit den Fans von Borussia Dortmund feiert, so emotional war auch der Augenblick, als er im nigerianischen Abuja die Silbertrophäe erstmals in seinen Händen hielt. "Ich bin so glücklich. Normalerweise weine ich nicht, aber das ist ein sehr emotionaler Moment", sagte Aubameyang.

Als erster Gewinner aus der Bundesliga hatte der BVB-Torjäger mit 143 Punkten Dauersieger Yaya Touré (Elfenbeinküste/136) von Manchester City und Andre Ayew (Ghana/112) von Swansea City auf die Plätze zwei und drei verwiesen. Aubameyangs Wahl erfüllte auch sein Heimatland mit Stolz. Staatspräsident Ali Bongo Ondimba bezeichnete den schnellen Stürmer als die große Hoffnung Gabuns für den Afrika-Cup 2017 im eigenen Land. Aubameyang sei "der Inbegriff von Engagement und Erfolg auf höchstem Niveau", so Ondimba.

Aubameyang reist ins BVB-Trainingslager nach

In der Stunde seines Erfolgs gab sich der ansonsten sehr selbstbewusste und extrovertierte Aubameyang ein wenig demütig. "Wenn du neben Spielern wie Yaya Toure oder Andre Ayew stehst, dann ist man natürlich schon stolz, diese Trophäe zu gewinnen. Sie sind große Spieler und natürlich bewundere ich sie sehr", sagte der von zahlreichen europäischen Topklubs umworbene Stürmer, der sich zutraut, "den Titel im nächsten Jahr noch mal zu gewinnen". Dies verlange aber viel Arbeit und natürlich Hingabe, so Aubameyang.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Harte Arbeit steht für ihn jetzt erst einmal im Trainingslager in Dubai auf dem Programm. Der BVB hatte seinen Stürmerstar für die Teilnahme an der Wahl freigestellt, am Freitag reiste Aubameyang aber nach. Dann konnten ihm seine Teamkollegen, die ihre Glückwünsche eifrig via Twitter übermittelten, auch persönlich gratulieren.

Auch wenn Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zuletzt erklärte, dass Dortmund nicht von einem Spieler abhängig sei, wird er Aubameyangs Treuebekenntnis zum achtmaligen deutschen Meister mit Freude zur Kenntnis genommen haben.

28 Bundesligatore im Kalenderjahr 2015 unterstreichen seinen Wert für die Schwarz-Gelben, bei denen sein Vertrag noch bis Juni 2020 läuft. Zeit genug, um auch im Trikot der Borussen weitere emotionale Momente zu erleben.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung