Mittwoch, 27.01.2016

Bruchhagen-Nachfolger in Frankfurt

Metzelder, Heldt, Nerlinger im Gespräch

Am 30. Juni wird Heribert Bruchhagen sein Amt als Vorstandsvorsitzender bei Eintracht Frankfurt niederlegen. Der Verein ist auf der Suche nach einem Nachfolger, der zweifelsohne ein schweres Erbe bei den Hessen antreten muss. Der Aufsichtsrat wird am Mittwoch über die möglichen Nachfolger des Klub-Chefs diskutieren. Nach Informationen der Sport Bild werden auf der Kandidatenliste keine großen Überraschungen stehen.

Heribert Bruchhagen hört nach 13 Jahren in Frankfurt auf
© getty
Heribert Bruchhagen hört nach 13 Jahren in Frankfurt auf
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Hauptausschuss des Aufsichtsrates wird dabei eine Vorauswahl von fünf bis sieben möglichen Nachfolgern präsentieren. Ganz oben auf der Liste soll Schalke-Manager Horst Heldt stehen, der Königsblau im Sommer verlässt und sich möglicherweise einen neuen Arbeitgeber suchen wird.

Auch der Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder sowie der frühere Bayern-Manager Christian Nerlinger werden als realistische Erben Bruchhagens gehandelt. Der ehemalige Sportdirektor der Stuttgarter, Fredi Bobic, und der aktuelle Sportchef des 1. FC Köln, Jörg Schmadtke, sollen ebenfalls zum Kreis der möglichen Nachfolger gehören.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Laut der Sport Bild solle es sich um einen Sportvorstand handeln, der aus dem Bereich Fußball kommt und so zum Gesicht des Vereins werden könnte. Theoretisch sei aber auch ein "Schwergewicht aus der Wirtschaft als Bruchhagen-Nachfolge" denkbar.

Eintracht Frankfurt in der Übersicht

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Niko Kovac muss einige Spieler ersetzen

Frankfurt mit Verletzungssorgen

Baba Anderson wechselte 2012 von Gladbach an die Mainmetropole

Bamba Anderson löst Vertrag bei Eintracht Frankfurt auf

Axel Hellmann entschuldigt sich für die eigenen Fans

Eintracht-Vorstand Hellmann entschuldigt sich für Hetzplakat


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.