Fussball

Weinzierl wird nicht Gladbach-Coach

SID
Markus Weinzierl wurde zuletzt oft mit der Borussia aus Gladbach in Verbindung in gebracht
© getty

Markus Weinzierl vom FC Augsburg kommt nun doch nicht für den Trainerposten bei Champions-League-Starter Borussia Mönchengladbach infrage. "Ich habe ihn nicht kontaktiert", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl bei Sky.

"Wir suchen heute einen neuen Trainer, Markus Weinzierl hat bis 2019 einen Vertrag in Augsburg. Deswegen ist er kein Thema für uns", so Eberl bei Sky weiter.

Zuletzt hatte es ernsthaftes Interesse des fünfmaligen deutschen Meisters an Weinzierl gegeben. Doch der FCA hatte nicht die Absicht, den Fußballlehrer vorzeitig gehen zu lassen.

Bereits in der vergangenen Saison hatte Schalke 04 Interesse an Weinzierl bekundet, doch auch da hatten die Schwaben keine Freigabe für den Coach erteilt.

Markus Weinzierl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung