Fussball

"Pizarro ist für Werder enorm wichtig"

SID
Mario Basler ist davon überzeugt das Pizarros große Erfahrung den Bremern weiterhelfen wird
© getty

Werder Bremens ehemaliger Spieler Mario Basler sieht den Transfer von Claudio Pizarro gespalten. Zum einen sieht er den Peruaner nicht als Startelfkandidat, zum anderen sei der beste ausländische Bundesliga-Stürmer wegen seiner Erfahrung enorm wichtig für Bremens junge Talente.

"Er ist ein toller Typ, aber natürlich wird er kein Kandidat sein, um von Anfang an zu spielen", sagt Basler bei SPORT1. Der Ex-Bremer, der selbst 92 Spiele für die Grün-Weißen absolvierte, ist der Meinung, dass Pizarro nur als Joker hilfreich sein wird.

"Ich glaube, dass er der Spieler für die letzte halbe Stunde ist, um eine Partie noch mal zu drehen. Über 90 Minuten wird er nicht Gas geben können, er wird aber sehr wichtig sein für eine Schlussphase, wenn es brennt", so Basler.

Der peruanische Nationalspieler bringt allerdings eine Menge Erfahrung mit, die er unter anderem in der Champions League gesammelt hat.

"Pizarros Erfahrungen enorm wichtig"

Auch wenn Werder nicht im internationalen Wettbewerb dabei ist, können vor allem die jungen Spieler von Pizarros Erfahrung profitieren, ist sich Basler sicher: "Pizarro hat in seiner Karriere viel erlebt und wird deshalb enorm wichtig für Werder."

Er fügte hinzu: "Pizarro wird einer, der zwar jeden Tag mittrainiert, aber eben der klassische Leader auf der Bank ist. Einer, der die Truppe anheizt, die Stimmung hochhalten und den jungen Spielern helfen soll."

Ob Bremen sich mit der dritten Verpflichtung eines Stürmers in dieser Saison einen Gefallen getan hat, lässt der 46-jährige jedoch offen. "Es ist die Frage, was man wirklich braucht", sagte Basler. "Für das Mittelfeld haben sie unter anderem Zlatko Junuzovic, der tolle Freistöße schießt."

Claudio Pizarro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung