Schalkes Geis über den Abgang des Spielmachers

"Draxler-Verlust schwer zu verkraften"

SID
Mittwoch, 09.09.2015 | 10:20 Uhr
Johannes Geis sieht die Schalker gegen Mainz in der Pflicht, drei Punkte zu holen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Schalke-Neuling Johannes Geis sieht dem Abgang von Julian Draxler kritisch entgegen. Der Ex-Mainzer ist allerdings optimistisch, auch ohne den nach Wolfsburg abgewanderten Spielmacher künftig weiterhin international zu spielen.

"Diesen Verlust zu verkraften, wird schwer. Julian ist ein Topmann, war einer unserer Besten. Doch wir haben weiter gute Qualität im Kader, spielen um die internationalen Plätze mit", wird Geis von der Bild zitiert.

Schalke steht nach dem Unentschieden gegen Darmstadt und der jüngsten Pleite gegen Wolfsburg bereits unter Zugzwang. Der Gegner am Sonntag heißt Mainz 05. Der 22-jährige Geis freut sich ganz besonders auf das Wiedersehen mit den alten Spielkollegen: "Mit Julian Baumgartlinger und Yunus Malli schreibe ich viel SMS. Auch deshalb wird das Spiel gegen 05 eine Herzenssache für mich."

Geis fügte hinzu: "Diese Partie ist enorm wichtig - wir müssen gewinnen! Zwar zeigen wir schon einen ganz anderen Fußball, aber wir müssen noch zulegen und nach zwei Sieglos-Spielen wieder in Tritt kommen." Der Mittelfeld-Lenker weiß aber auch: "Sie alle haben Spaß daran, große Gegner zu ärgern, wollen nach ihrem Sieg in Gladbach auch auf Schalke was reißen. Doch ich bin überzeugt: Das werden wir verhindern!"

Johannes Geis im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung