Clemens Fritz lobt Claudio Pizarro

"Das ist Spielfreude pur!"

Von SPOX
Freitag, 11.09.2015 | 14:27 Uhr
So könnten Clemens Fritz und Claudio Pizarro bald wieder jubeln
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Kapitän Clemens Fritz von Bundesligist Werder Bremen lobt die Fähigkeiten von Neuzugang Claudio Pizarro. "Claudio ist unheimlich erfahren. Er hat den Torinstinkt. Er hat einen unheimlichen Spielwitz, kann durch seine enorme Passqualität die Mitspieler sehr gut einsetzen. Fußballerisch sieht man schon, was er drauf hat. Das ist Spielfreude pur", sagte Fritz nach den ersten Trainingseindrücken im Interview mit der Kreiszeitung.

Überrascht war er, welche Euphorie die Rückkehr des 36-Jährigen an die Weser ausgelöst hat. "Das war ja nicht mal bei seiner letzten Verpflichtung so", gestand der Allrounder und erklärte: "Ich habe das selbst zu spüren bekommen, wurde immer wieder gefragt, kommt er oder nicht. Das zeigt, welch große Bedeutung er für Werder hat."

Trotzdem fordert er Verein und Fans zu Besonnenheit in der Causa Pizarro auf und bremst die Erwartungen ein wenig: "Man muss das aber auch richtig einordnen, ihm Zeit geben, fit zu werden und seinen Rhythmus zu finden. Die Erwartungen dürfen auch nicht zu groß sein."

"Hinter Claudio darf sich jetzt keiner verstecken"

Ob der Fanliebling bereits am kommenden Wochenende beim Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim zum Einsatz kommen wird, ist noch offen. "Das weiß ich nicht", so Fritz weiter und warnt, es dürfe sich jetzt nicht alles auf den Neuzugang konzentrieren.

"Darauf können wir uns jetzt nicht ausruhen. Hinter Claudio darf sich jetzt keiner verstecken und denken, es läuft nun von alleine und der Gegner hat noch mehr Respekt. Wir müssen uns diesen Respekt auf dem Platz erarbeiten. So wie wir es gegen Gladbach gemacht haben. Da ist es egal, welche Namen wir im Kader haben."

"Claudio hat vernünftig gearbeitet und im Training seine Tore gemacht. Er zeigt viel Laufbereitschaft und eine gute Körpersprache. Nur mit dem Ball am Fuß fehlt ihm noch ein kleines bisschen", sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik.

Erster Einsatz abhängig vom Spielverlauf

Einen Einsatz des 36-Jährigen als Joker schloss der Ukrainer ausdrücklich nicht aus: "Es hängt ein bisschen vom Zwischenergebnis in Hoffenheim ab. Wenn uns irgendwie der letzte Tick fehlt, wäre das eine Möglichkeit."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Unabhängig davon begrüßt Skripnik, der von 1999 bis 2001 zusammen mit dem Südamerikaner als Profi das Werder-Trikot trug, die Verpflichtung Pizarros: "Unsere jungen Leute werden von ihm profitieren. Und auch die Fans sind natürlich begeistert und freuen sich." Der Torjäger steht mittlerweile zum dritten Mal bei den Norddeutschen unter Vertrag. Pizarro spielte bereits zwischen 1999 und 2001 sowie 2008 und 2012 für Werder Bremen.

Claudio Pizarro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung