Werder holt wohl zwei HSV-Talente

Von Adrian Franke
Samstag, 06.06.2015 | 13:17 Uhr
Thomas Eichin bastelt fleißig am Werder-kader für die nächste Saison
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Werder Bremen besinnt sich weiter auf die Jugend. Zuletzt wurden die Bremer etwa mit den Freiburgern Admir Mehmedi und Vladimir Darida in Verbindung gebracht, beide sind aber wohl zu teuer. Stattdessen sollen jetzt gleich zwei Youngster vom Erzrivalen kommen.

Bild-Informationen zufolge wird schon in der kommenden Woche bekanntgegeben, dass sich Werder mit den HSV-Talenten Melvin Krol und Thore Jacobsen geeinigt habe. Vor allem an Krol sollen unter anderem auch Juventus Turin und der FC Chelsea interessiert gewesen sein, den Zuschlag erhielt aber offenbar Werder.

"Wir haben bei jungen Spielern gute Chancen", erklärte Manager Thomas Eichin: "Sie wollen zu uns, weil sie sehen, dass sie bei uns auch in der Bundesliga eine Chance bekommen. In vielen Klubs spielt die U23 keine Rolle und liegt weit vom Profi-Bereich entfernt. Bei uns stimmt die Vernetzung."

"Die Basis einer großen Mannschaft"

Seit einem Jahr ist die U23 in Bremen dem Profi-Bereich zugeordnet. Mehrere Youngster bekamen seitdem Bundesliga-Einsätze, darunter auch Melvyn Lorenzen, Marnon Busch, Janek Sternberg oder Davie Selke, der nun für acht Millionen Euro zu RB Leipzig wechselt.

"Warum sollten sie zu Wolfsburg oder Leverkusen wechseln, da spielen sie eh nicht", führte Eichin weiter aus: "Bei Werder wird nicht nur etwas versprochen, hier wird es auch gehalten. Genau so war es bei Davie Selke."

Mit Enis Bytyqi scharrt das nächste Talent aus der U23 bereits mit den Hufen und Eichin ist davon überzeugt, dass sich die intensive Arbeit mit dem Nachwuchs auszahlen wird: "Das wird sich nicht heute lohnen, aber in zwei oder drei Jahren. Das ist die Basis für eine große Mannschaft."

Melvin Krol im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung