Fussball

Wilmots plötzlich teurer?

Von Adrian Franke
Marc Wilmots ist heißer Favorit für der Traineramt auf Schalke
© getty

Marc Wilmots gilt als heißer Kandidat für den vakanten Trainerstuhl des FC Schalke 04, doch noch steht der 46-Jährige bis 2018 als Nationaltrainer Belgiens unter Vertrag. Berichten zufolge würde Wilmots für Königsblau jetzt doch teurer als ursprünglich gedacht.

Bislang hieß es, dass eine Million Euro nötig wäre, um den Ex-Schalker aus seinem Vertrag heraus zu kaufen.

Informationen des belgischen Niewsblads zufolge wären tatsächlich allerdings zwei Millionen Euro fällig, damit Wilmots sofort bei Schalke unterschreiben kann.

Demnach gilt die eine Million nur für den Fall, dass Wilmots aus persönlichen Gründen aufhört und vorerst keinen neuen Trainer-Job antritt.

Ablöse kein Kriterium

Verlässt er die Nationalmannschaft aber und tritt direkt einen neuen Job an, kassiert der Verband zwei Millionen.

Scheitern würde die Verpflichtung daran aber aller Voraussicht nach nicht, wie Schalkes Manager Horst Heldt in der Bild jüngst erklärte: "Ob ein Trainer frei ist oder Ablöse kostet, kann grundsätzlich kein Kriterium sein. Wir wollen die beste Lösung für Schalke."

Alles zu Marc Wilmots

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung