Fussball

Zusage von Mehmedi?

Von Adrian Franke
Admir Mehmedi wird mit Freiburg den Gang in die zweite Liga wohl nicht antreten
© getty

Nach geschaffter Relegation ist vor dem Kader-Umbruch: Der Hamburger SV hat offenbar eine erste Verstärkung für seine Offensive schon fest auf dem Schirm, mit Admir Mehmedi von Absteiger Freiburg steht eine Einigung womöglich unmittelbar bevor.

Auch Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, der 1. FC Köln und Hannover 96 sollen an Mehmedi dran sein, wie die Neue Presse aus Hannover aber erfahren haben will, hat sich Mehmedi bereits für den HSV entschieden. Der Klub hat zudem angeblich schon die Zusage des Offensivmannes. Die offizielle Bestätigung steht aber noch aus und auch der 24-Jährige selbst hat noch kein Statement abgegeben.

Hamburgs Sportdirektor Peter Knäbel kennt den Stürmer schon seit seinem Engagement als Technischer Direktor bei der Schweizer Nationalmannschaft, doch auch Knäbel hielt sich zunächst noch zurück. Laut der Mopo erklärte er lediglich, dass es "einige Optionen" gebe, die man "in den kommenden Tagen prüfen" werde. Mehmedis Vertrag beim SC Freiburg läuft noch bis 2019.

Admir Mehmedi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung