Fussball

Di Santo will "schnelle Entscheidung"

Von Adrian Franke
Um Werders erfolgreichsten Stürmer ranken sich viele Gerüchte
© getty

Die Zukunft von Werder Bremens Franco Di Santo ist weiter komplett offen. Nachdem in der Vorwoche bereits Gerüchte über einen feststehenden Wechsel zu Borussia Mönchengladbach die Runde machten, scheint inzwischen wieder alles möglich. Die Borussia ist angeblich nicht mehr interessiert, der Stürmer will aber baldige Klarheit.

"Ich habe nicht vor, das in die Länge zu ziehen. Eine schnelle Entscheidung wäre für den Verein gut und auch für mich", betonte Di Santo laut dem Weserkurier. Zuvor hatte der 26-Jährige allerdings zugeben müssen, dass er selbst noch nicht weiß, wo der Weg hingeht.

Auf die Frage, ob er, sollten die Bremer den Sprung schaffen, mit Werder in der kommenden Saison auch europäisch spielen würde, antwortete Di Santo: "Das frage ich mich auch." Die finale Entscheidung soll erst nach dem letzten Saisonspiel bei Borussia Dortmund fallen, in dem Bremen mit einem Sieg zumindest auf den siebten Platz springen würde.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Ein Sieg beim BVB sei daher derzeit das "einzige Ziel", so der Offensivmann. Sollte Dortmund dann auch das DFB-Pokalfinale gegen Wolfsburg verlieren, würde der siebte Platz für die Europa League reichen. Di Santos Vertrag läuft noch bis 2016, zuletzt wurde über eine Ablöse in Höhe von rund zehn Millionen Euro spekuliert.

Werder Bremen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung