Fussball

Berater bestätigt: Liverpool will Son

SID
Heung-Min Son könnte bald für Liverpool zu Dribblings ansetzen
© getty

Heung-Min Son hat laut seinem Berater das Interesse des FC Liverpool auf sich gezogen. Klappt es mit dem Wechsel, könnte Bayer Leverkusen im Gegenzug Kevin Volland von der TSG 1899 Hoffenheim als Ersatz in die BayArena lotsen.

"Ich weiß, dass Liverpool ihn mehrmals in dieser Saison beobachtet hat und den Spieler gerne in der Mannschaft hätte", erklärte Son-Berater Thies Bliemeister in der Bild . Der Vertrag von Südkoreas Fußballer des Jahres läuft noch bis 2018, er beinhaltet angeblich aber eine jährliche Ausstiegsklausel.

15 Millionen für Volland?

Im Gegenzug könnte Kevin Volland das Team von Roger Schmidt verstärken. Die Gerüchte um einen Abschied aus Hoffenheim hielten sich zuletzt hartnäckig, angeblich soll der Rechtsaußen, der auch immer wieder mal mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden war, für 15 Millionen Euro wechseln können.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Für den 22-Jährigen selbst ist ein Tapetenwechsel aber vorerst kein Thema. "Ich habe einen Vertrag bis 2017 und kann mich in Hoffenheim unter Trainer Markus Gisdol bestmöglich entwickeln", erklärte Volland dem SWR .

Heung-Min Son im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung