Fussball

Löst Bader Dufner ab?

Von Adrian Franke
Die Zeit von Dirk Dufner bei Hannover 96 ist wohl abgelaufen
© getty

Dirk Dufners Zeit bei Hannover 96 läuft wohl ab, der Sportdirektor ist seit längerem in der Kritik und mehrere Medien berichten inzwischen von der Trennung nach der Saison - schon ein Jahr vor Vertragsende. Jetzt gibt es offenbar einen ersten möglichen Nachfolger: Martin Bader soll bei den Niedersachsen im Gespräch sein.

Das vermeldet die Neue Presse in Hannover am Dienstag. Demnach soll Bader einer von drei bei 96 gehandelten Kandidaten sein, auch Ex-HSV-Sportchef Oliver Kreuzer sowie der scheidende DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig werden demnach intern diskutiert.

Bader soll inzwischen aber der Favorit auf die Dufner-Nachfolge sein, angeblich hält Klubboss Martin Kind große Stücke auf den Schwaben. Bereits 2009 hatte Kind dem Club-Sportvorstand Berichten zufolge einen Dreijahresvertrag vorgelegt, Nürnberg wollte Bader damals aber nicht gehen lassen.

Der 47-Jährige dementierte allerdings auf Nachfrage der Zeitung: "Ich höre das zum ersten Mal." Demnach habe es, so Bader weiter, in den letzten Jahren diesbezüglich zu Hannover 96 "null Komma null Kontakt" gegeben. Baders aktueller Kontrakt in Nürnberg läuft noch bis 2017.

Alles zu Hannover 96

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung