Fussball

Streich will nichts ändern

SID
Chrsitian Streich vertraut im Endspiel auf Bewährtes
© getty

Trainer Christian Streich vom SC Freiburg will vor dem Abstiegsendspiel am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) beim punktgleichen Konkurrenten Hannover 96 nichts an der gewohnten Routine ändern.

"Wir gehen es so an wie zuletzt. Ich wüsste nicht, was wir noch draufpacken könnten", sagte der Coach, der um den Einsatz von Oliver Sorg (Schambeinreizung) bangt: "Wenn wir mehr machen würden, wird alles vergiftet. Da möchten wir nicht hinkommen."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Kein Verständnis hat Streich für die Kritik an Meister Bayern München nach der Niederlage (1:2) am Samstag bei den Breisgauern. "In solchen Extremsituationen kommen die Charaktere raus. Da sieht man, wie groß der Druck ist. Manche können nicht damit umgehen. Das macht man nicht", sagte der Trainer.

Streich nannte zwar keine Namen, aber vor allem aus dem Lager des kommenden Gegners war zuletzt heftige Kritik an den Bayern laut geworden.

Christian Streich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung