Eberl hat 50 Millionen zur Verfügung

Gladbach bereit für CL

Von Adrian Franke
Dienstag, 12.05.2015 | 09:40 Uhr
Max Eberl darf im Sommer auf Shoppingtour gehen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Mit dem 3:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen hat Borussia Mönchengladbach die direkte Qualifikation zur Champions League so gut wie in der Tasche, hinter den Kulissen laufen die Planungen längst auf Hochtouren. Durch die mutmaßlichen CL-Gelder hat Manager Max Eberl jetzt offenbar ein stattliches Budget in Höhe von 50 Millionen Euro zur Verfügung.

Das vermeldet die Bild. Die Summe soll sich wie folgt zusammensetzen: 25 Millionen Euro garantiert der Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse, zudem wurde im vergangenen Geschäftsjahr ein Gewinn in Höhe von 13 Millionen Euro erwirtschaftet. Außerdem spült der Wechsel von Max Kruse zum VfL Wolfsburg zwölf Millionen Euro in die Kassen.

Klubboss Rolf Königs hatte bereits auf der Mitgliederversammlung angekündigt: "Alles, was wir einnehmen, fließt eins zu eins in den Sport." Informationen der Zeitung zufolge stehen für Kruse sowie Christoph Kramer, der zu Bayer Leverkusen zurückkehrt, Kevin Volland (1899 Hoffenheim) und Johannes Geis (Mainz 05) bereits ganz oben auf der Wunschliste.

In der Offensive hat Gladbach zudem angeblich auch Bremens Franco Di Santo sowie Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen ins Visier genommen. Eberl mahnte gleichzeitig aber auch: "Andere Vereine wissen natürlich jetzt auch, dass wir Geld haben. Das war schon einmal so, als wir Marco Reus und Dante verkauft haben. Wir werden weiterhin keine verrückten Dinge machen. Aber natürlich ist ein wichtiges Argument in den Gesprächen mit möglichen Neuzugängen, dass wir sicher international spielen."

Borussia Mönchengladbach im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung