Der Wink mit dem Brückenpfeiler

Von SPOX
Montag, 11.05.2015 | 17:43 Uhr
Rauswurf auf Schalke: Sidney Sam (l.) und Kevin-Prince Boateng
© imago
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam sind raus, Marco Höger bekommt eine letzte Chance. Die Bosse von Schalke 04 haben auf die schwachen Leistungen der Mannschaft mit drastischen Maßnahmen reagiert. SPOX beantwortet die fünf wichtigsten Fragen zum Eklat auf Schalke.

Was ist passiert?

Es scheint, als sei das verlorene Derby gegen Borussia Dortmund der negative Knackpunkt der Schalker Saison gewesen. Seit dem leblosen Aufritt beim 0:3 in Dortmund bekommt S04 abgesehen vom grandiosen Triumph im Champions-League-Rückspiel bei Real Madrid kaum mehr ein Bein auf den Boden.

Trainer Roberto Di Matteo stellte nach dem BVB-Desaster das Spielsystem um, in den letzten Partien agierte Schalke in einem 4-2-3-1. Allerdings blieben die Ergebnisse nach dieser Änderung zuletzt fast gänzlich aus. Die Knappen haben nur eines der letzten acht Bundesligaduelle gewonnen und trafen in fünf der vergangenen sieben Partien nicht ins Tor.

Die Folge: Die Qualifikation für die Champions League ist seit Wochen dahin, der Einzug in die Europa League hängt für die finanzschwachen Gelsenkirchener am seidenen Faden.

Die 0:2-Pleite beim 1. FC Köln am Sonntag brachte für die Vereinsverantwortlichen das Fass letztlich zum Überlaufen. Schalke legte eine beinahe körperlose Partie hin und ergab sich gegen den Aufsteiger in sein Schicksal. Die mitgereisten Fans waren nach Abpfiff stocksauer und stellten die Mannschaft in der Kurve zur Rede.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Die Konsequenz der Talfahrt: Manager Horst Heldt drohte bereits unmittelbar nach Spielschluss mit Rauswürfen von Spielern. Etwas überraschend machte S04 nach langen Gesprächen am Sonntagabend und Montagmorgen dann Nägel mit Köpfen.

Spitzenverdiener Kevin-Prince Boateng und der erst vor der Saison nach Schalke gewechselte Nationalspieler Sidney Sam wurden mit sofortiger Wirkung freigestellt, Marco Höger für eine Woche suspendiert. Mit Letzterem will Schalke am Sonntag nach der eminent wichtigen Partie gegen Paderborn ein weiteres Gespräch führen, ihm wurden mangelnde Loyalität und Einstellung vorgeworfen.

Für Boateng und Sam ist das Kapitel Schalke 04 somit beendet, beide haben ihr letztes Spiel im Dress der Königsblauen bereits hinter sich. Auch bei Höger stehen die Zeichen auf Trennung. Heldt schloss nach Absprache mit Di Matteo zudem nicht aus, dass bis zum Saisonende weitere personelle Entscheidungen dieser Art getroffen würden.

Das kickende Personal steht nun unter strengster Beobachtung. Sollte Schalke auch die Qualifikation für die Europa League verpassen, droht den Knappen eine äußerst ungemütliche Sommerpause.

Was ist passiert?

Was will Schalke damit bewirken?

In welchem Licht steht Horst Heldt?

Was bedeutet das für Roberto Di Matteo?

Was bedeutet das für die betroffenen Spieler?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung