Europa "nicht allein ausschlaggebend"

SID
Samstag, 25.04.2015 | 12:33 Uhr
Werder Bremen würde Franco di Santo gerne halten
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
League Cup
Live
Bristol City -
Man City
Coupe de France
Live
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
Live
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Franco Di Santo ist in dieser Saison einer der Leistungsträger bei Werder Bremen. Mit Blick auf seine Zukunft sagt er nun, dass die Europa-League-Qualifikation nicht entscheidend sei.

Der 26-Jährige verwandelte im Derby gegen den Hamburger SV den entscheidenden Elfmeter zum 1:0. In den Spielen davor lief er aber oft seiner Form hinterher, wie er der Bild erklärte: "Es soll übrigens keine Entschuldigung sein, aber in den letzten Spielen konnte ich vielleicht auch deshalb meine Leistung nicht so abrufen, weil das Thema Zukunft in meinem Schädel steckte und ab und zu sogar im Vordergrund war. Jetzt zwinge ich mich dazu, mich damit nicht zu befassen."

"Klares Signal an die Zukunft"

In der Presse wurde die Zukunft des Argentiniers heiß diskutiert, auch wenn er eine zu treffende Entscheidung in den Juni aufschob. Der Verein möchte gerne mit ihm langfristig verlängern, genau wie es bei Zlatko Junuzovic und Theodor Gebre Selassie auch der Fall war. Das Zünglein an der Waage pro Werder könnte die Europapokal-Qualifikation sein. Doch der Stürmer betrachtet auch die Veränderungen des Kaders genau: "Die Entscheidung von Juno war ein klares Signal an die Zukunft, auch die von Theo. Für mich ist es sehr wichtig, diese Entwicklung zu berücksichtigen", sagte er.

Doch klar sei auch: "Ich will mich weiterentwickeln. Es ist nicht allein ausschlaggebend, aber es ist hilfreich und positiver, wenn ich international spiele. Das bewegt einen Fußballer, bestimmte Entscheidungen zu treffen." Seine Rolle als Publikumsliebling an der Weser fließe auch in die Entscheidung mit ein: "Ich bin sehr dankbar, dass man mich hier mit offenen Armen empfangen hat und mir so viel Zuspruch gibt", freute sich Di Santo.

Die Bundesliga öffne Türen für ihn und er fühle sich sehr wohl. Doch was seine Zukunft anginge, könne Di Santo seine Entscheidung nach dem Ende der Saison nur offen halten: "Das liegt nicht nur in meinen Händen. Wer weiß, ob nicht ein anderer Klub mit einem unvernünftig lukrativen Angebot kommt und Werder mich gar nicht mehr halten, sondern plötzlich loswerden will. Das weiß heute kein Mensch", stellte er fest.

Franco di Santo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung