Weiter Gerüchte um den BVB-Star

Medien: Gündogan zu Juve oder Bayern

Von Oliver Mehring
Samstag, 25.04.2015 | 13:29 Uhr
Ilkay Gündogan spielt seit 2011 für den BVB
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Verwirrung um Borussia Dortmunds Ilkay Gündogan! Wie unter anderem die Dortmund-nahe Zeitung Der Westen berichtet, steht der Wechsel von Ilkay Gündogan zu Manchester United nun endgültig fest. Von den Klub-Bossen gibt's allerdings das Dementi. Zwei andere Vereine sollen das Rennen machen.

Dem Bericht zufolge sollen die Schwarz-Gelben 30 Millionen für den Mittelfeldspieler kassieren.Auch Sky Sport News HD vermeldete den Wechsel des Borussen als fix. Der Vertrag solle demnach schon am Wochenende unterschrieben werden.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Gegenüber der Bild haben allerdings sowohl Hans-Joachim Watzke, als auch Michael Zorc die Berichte dementiert. Bei Sky bekräftigte Watzke seine Aussage: ""Die Medien müssen aufpassen, dass sie nicht auf jeden Mist sofort draufstürzen. Es gibt mit Manchester United nullkommanull Kontakt und keine Ansätze. Wenn Ilkay uns sagt, er verlängert den Vertrag nicht, dann werden wir es sicherlich machen, wenn ein ordentliches Angebot kommt - aber auch nur dann."

Medien in England behaupten einen Tag später etwas ganz anderes: Zwar habe Gündogan dem BVB abgesagt, jedoch sei ein Wechsel nach Manchester noch längst nicht sicher, so der amerikanischen Nachrichtensender ESPN. Der Sender habe erfahren, dass Bayern München und Juventus Turin an dem Mittelfeldspieler interessiert sind", schreibt ESPN auf seinem Online-Auftritt. Demnach seien die United-Gerüchte falsch.

Vertragsende 2016

Gündogan habe ein Angebot der Borussia vorliegen. Watzke: "Wir fragen nicht jeden Tag, ob er es annimmt. Es ist ausverhandelt, er muss jetzt ja oder nein sagen. Das wird er in absehbarer Zeit tun."

Der Vertrag des deutschen Nationalspielers läuft 2016 aus, so dass der kommende Sommer die letzte Chance für den BVB ist, noch eine Ablösesumme für den 24-Jährigen zu kassieren.

Gündogan spielte seit Sommer 2011 für die Borussia und wurde mit dem Verein jeweils einmal deutscher Meister und deutscher Pokalsieger.

Ilkay Gündogan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung