Dufner: "Kein Entscheidungsspiel"

SID
Donnerstag, 19.03.2015 | 14:21 Uhr
Tayfun Korkut und seine Mannschaft haben in diesem Jahr noch kein Spiel gewonnen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Tayfun Korkut (40) von Hannover 96 hat vor dem Duell mit Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) Rückendeckung von Sportdirektor Dirk Dufner erhalten.

"Es ist weder für den Trainer noch für die Mannschaft ein Entscheidungsspiel", sagte der 47-Jährige: "Natürlich wissen wir um den Druck und die enorm hohe Bedeutung des Spiels."

Die 96er haben in diesem Jahr noch kein Spiel gewonnen und besitzen nur noch ein Polster von vier Punkten auf Relegationsplatz 16.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Mit dem nächsten Spiel kann sich alles in die andere Richtung entwickeln. Es ist wichtig, dass die Verantwortlichen in so einer Situation zusammenhalten", sagte Korkut, den zuvor schon Präsident Martin Kind gestützt hatte. "Wir haben Tayfun Korkut kein Ultimatum gesetzt", sagte der 70-Jährige.

Im Duell mit dem BVB kann Hannovers Trainer unterdessen wieder auf Kapitän Lars Stindl setzen, der seine Sperre abgesessen hat. Verzichten muss Korkut auf Artur Sobiech, Christian Pander (beide Knie-Probleme), Kenan Karaman (krank) und André Hoffmann (Trainingsrückstand nach Knie-OP).

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung