Schweizer mit hoher Ausstiegsklausel

Xhaka kostet wohl 30 Millionen

Von Ben Barthmann
Freitag, 20.03.2015 | 09:54 Uhr
Granit Xhaka hat erst vor Kurzem seinen Vertrag bei den Fohlen verlängert
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Borussia Mönchengladbach hat sich fest unter den Klubs der Bundesliga mit internationalen Ansprüchen etabliert. Auch ein Verdienst von Granit Xhaka, dessen Ausstiegsklausel offenbar bei 30 Millionen Euro liegt.

Der 22-jährige Schweizer hat seinen Vertrag bei den Fohlen erst kürzlich verlängert. Dies aber offenbar nur unter besonderen Bedingungen. Wie die Bild berichtet, läuft das Arbeitspapier bis 2019, Xhaka könnte aber schon deutlich früher wechseln.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Ab 2017 soll eine Klausel greifen, die es dem zentralen Mittelfeldspieler ermöglicht, den Klub für eine Summe zwischen 25 und 30 Millionen Euro - je nach Zeitpunkt - zu verlassen. Dies würde ihn unter anderem für den FC Bayern München interessant machen, so die Tageszeitung weiter.

Xhaka selbst hält sich jedoch zurück: "Natürlich sind die Bayern für mich eine Top-Adresse, das ist ein super Klub. Aber jetzt habe ich nur Gladbach im Kopf."

Borussia Mönchengladbach im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung