Fliegt Luhukay am Donnerstag?

Von Adrian Franke
Donnerstag, 05.02.2015 | 09:48 Uhr
Jos Luhukay und Michael Preetz sind noch das Duo an der Seitenlinie bei Hertha
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit der 0:1-Heimpleite gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend rutschte Hertha BSC auf einen direkten Abstiegsplatz, wie schon zuvor spekuliert wackelt der Trainerstuhl von Jos Luhukay jetzt bedenklich. Noch am Donnerstag soll es ein Gespräch geben.

Das kündigte Manager Michael Preetz laut dem "Kicker" an und führte aus: "Wir müssen das Spiel erstmal verdauen - und dann reden wir miteinander und nicht übereinander." Allerdings hatte Preetz zuvor bereits betont: "Wir sind nicht naiv und können die Tabelle lesen. Wir sind jetzt unten reingerutscht. Die Alarmglocken sind schon die ganze Zeit an. Wir müssen uns aus der Situation befreien, das haben wir gegen Leverkusen nicht geschafft."

Kapitän Fabian Lustenberger stellte klar: "Niemand spielt gegen den Trainer. Als Fußballer willst du immer gewinnen." Allerdings soll hinter den Kulissen die Stimmung endgültig gekippt sein. Demnach steht Luhukay, dessen Vertrag noch bis 2016 läuft, vor dem Aus, vor allem die offensive Harmlosigkeit sowie die mangelnde spielerische Attraktivität werden dem Niederländer angeblich vorgeworfen.

Die "Bild" hatte schon am Mittwoch spekuliert, dass die Partie gegen Bayer nach der unerwartet deutlichen 0:2-Pleite bei Werder Bremen am Sonntag die letzte Chance für Luhukay sein könnte. Zudem soll der harte öffentliche Umgang mit der Mannschaft dem 51-Jährigen intern einen schweren Stand verschafft haben.

Hertha BSC im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung