Hertha ohne Heitinga und Wagner

SID
Dienstag, 03.02.2015 | 14:14 Uhr
John Heitinga kann verletzungsbedingt gegen Leverkusen nicht mitwirken
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hertha BSC muss im Heimspiel am Mittwoch gegen Bayer Leverkusen (20.00 Uhr im LIVE-TICKER) auf Abwehrspieler John Heitinga und Angreifer Sandro Wagner verzichten. Der Niederländer Heitinga leidet unter einem eingeklemmten Nerv in der Wade, Wagner laboriert an einer Knöchelverletzung.

Der Einsatz von Peter Niemeyer ist fraglich, der Mittelfeldspieler zog sich gegen Bremen eine leichte Gehirnerschütterung zu. Dazu fehlen Änis Ben-Hatira (Zeh-Verletzung), Per Skjelbred (Scharlach) und Salomon Kalou (Afrika-Cup). "Wir sind froh, dass wir 16 Feldspieler zur Verfügung haben", sagte Trainer Jos Luhukay.

Nach der Niederlage in Bremen forderte Luhukay eine andere Einstellung. "Wir haben die Partie gegen Bremen intensiv analysiert. Wir waren defensiv wie offensiv nicht entschlossen genug. Wir brauchen mehr Mut und mehr Glaube an uns", sagte der Niederländer und kündigte Kosequenzen an: "Ich war enttäuscht über die Gegentore in Bremen und werde darauf reagieren. Es gibt Umstellungen."

Hertha rutschte nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen auf Rang 15 ab. Ob es in der schwierigen Situation eine verstärkte Absprache untereinander gebe, wollte Manager Michael Preetz nicht bestätigen. "Wir stehen im permanenten Austausch mit Trainer und Mannschaft. Egal, ob wir Erfolg haben oder nicht", sate der Manager. Bayer Leverkusen sei ein schwieriger Gegner, räumte Preetz ein, aber auch ein Gegner, "an dem man sich aufrichten kann".

Hertha BSC in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung