Fussball

Kreuzbandzerrung bei Fährmann

SID
Ralf Fährmann droht für einen längeren Zeitraum auszufallen
© getty

Ohne Torhüter Ralf Fährmann muss Schalke 04 in die Rückrunde starten. Der gebürtige Chemnitzer zog sich im Trainingslager in Doha/Katar eine Zerrung des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie zu.

Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte am 31. Januar gegen Hannover 96 werde der 26-Jährige fehlen, teilten die Königsblauen am Freitag mit.

Erste Befürchtungen einer schlimmeren Verletzung bestätigten sich nach einer eingehenden Untersuchung nicht. Fährmann war in der Bundesliga-Hinrunde eine Stütze der Schalker gewesen.

Ersatzkeeper Fabian Giefer dürfte nun gegen die Niedersachsen in die Bresche springen. Dritter Torwart der Schalker ist Routinier Christian Wetklo.

Derweil trainierte Mittelfeldspieler Roman Neustädter nach einem grippalen Infekt am Freitag weiter individuell. Der Einstieg ins Teamtraining ist nach Klubangaben aber "in Sicht". Defensivspieler Jan Kirchhoff hat seine Achillessehnenbeschwerden auskuriert und reist am Samstag ins Trainingslager nach.

Ralf Fährmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung