Fussball

Medien: HSV buhlt um Drmic

Von Adrian Franke
Josip Drmic steht offenbar auf der Einkaufsliste des HSV
© getty

Ganze neun Tore gelangen dem Hamburger SV in der kompletten Hinrunde, die mit Abstand schwächste Offensive der Bundesliga soll jetzt offenbar Verstärkung erhalten: Berichten zufolge kämpft der HSV um Bayer Leverkusens Josip Drmic, zunächst will Bayer angeblich aber Ersatz - dann darf Drmic wohl gehen.

Das berichtet die "Bild". Darüber hinaus haben die Hamburger demnach wegen Drmic schon Gespräche mit Leverkusen begonnen, schon im November wurden die Hanseaten mit dem 22-Jährigen in Verbindung gebracht.

Drmic wechselte zwar erst vor der Saison zu Bayer und erhielt einen Vertrag bis 2019, in der laufenden Saison bringt er es bisher aber nur auf 292 Bundesliga-Minuten (drei Tore).

Konkret bestätigen wollten die Hamburger das Interesse nicht, Aufsichtsratschef Karl Gernandt hatte jüngst aber erklärt: "Wir haben Ideen, die von allen getragen werden.

Wir können uns keinen Ronaldo kaufen. Wir wollen junge, frische Kräfte. Dafür ist Geld da." Wie die "Bild" weiter erfahren haben will, ist der Aufsichtsrat trotz der angespannten finanziellen Lage daher bereit, für Drmic den Geldbeutel zu öffnen.

Josip Drmic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung