Wegen Fehlverhalten der Fans

60.000 Euro Strafe für Schalke

SID
Mittwoch, 21.01.2015 | 18:00 Uhr
Hannover und Schalke dürfen wegen dem Fehlverhalten ihrer Fans ordentlich blechen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Mehrere Bundesliga-Klubs sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen Fehlverhaltens seiner Fans zu Strafen zwischen 15.000 und 60.000 Euro verurteilt worden

Im Spiel gegen den 1. FC Köln am 13. Dezember wurde der Schalker Co-Trainer Sven Hübscher von einem Feuerzeug am Kopf getroffen und erlitt eine Platzwunde. Beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (20. September) wurde ein Plastikbecher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen, zudem wurden in der Begegnung beim VfB Stuttgart am 6. Dezember im Schalker Zuschauerblock Rauchbomben und mehrere Bengalische Feuer gezündet.

Hohe Geldstrafe für den BVB

Borussia Dortmund wurde wegen mangelnden Schutzes des Gegners und eines Schiedsrichters, jeweils in Tateinheit mit einem unsportlichen Verhalten, und wegen eines weiteren unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro belegt.

In der 60. Minute des Bundesligaspiels gegen den Hamburger SV am 4. Oktober (0:1) wurden Reservespieler des HSV beim Warmlaufen aus dem Dortmunder Zuschauerblock mit gefüllten Getränkebechern beworfen. Zudem wurde der 4. Offizielle der Begegnung gegen Hannover 96 am 25. Oktober (0:1) von einem Zuschauer auf der Tribüne mit Bier beschüttet.

Darüber hinaus stürmten Fans des BVB vor Beginn des Auswärtsspiels bei Werder Bremen am 20. Dezember (1:2) einen Sitzplatzbereich, wozu sie über einen Zaun kletterten. Dabei kam es zu Angriffen auf Bremer Ordner.

Die Anhänger der 96er hatten beim 3:3 bei Werder Bremen am 13. Dezember Böller gezündet, dabei erlitten zwei Personen ein Knalltrauma. Der Klub kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht beantragen. Derzeit befinden sich die Hannoveraner in der Bundesliga auf Tabellenplatz acht und bereiten sich im türkischen Belek auf die Rückrunde vor.

Auch Fürth wird bestraft

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth muss wegen des mehrfachen Zündens von Pyrotechnik durch seine Fans im Derby beim 1. FC Nürnberg am 20. Dezember (0:0) eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro zahlen.

Kurz vor Anpfiff der Begegnung waren im Fürther Fanblock ein grüner Rauchkörper, ein Bengalisches Feuer, ein Knallkörper und eine Leuchtrakete gezündet worden. Zudem seien nach Anpfiff beider Halbzeiten insgesamt acht Bengalos, drei Rauchkörper und mehrere Blinker gezündet worden, teilte der DFB mit.

Der Kader von Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung