Eintracht Frankfurt erteilt Absage

Kein Kadlec-Wechsel nach Paderborn

SID
Mittwoch, 21.01.2015 | 12:32 Uhr
Der Wechsel von Kadlec nach Paderborn kommt doch nicht zustande
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Eintracht Frankfurt hat einem Wechsel des tschechischen Angreifers Vaclav Kadlec zum Ligarivalen SC Paderborn eine Absage erteilt.

"Es gab eine Anfrage aus Paderborn, aber das verfolgen wir nicht weiter. Ein Wechsel dorthin scheidet aus. Nach der Verletzung von Marvin Ducksch war mir fast schon klar, dass sie sich auf dem Markt umschauen werden", sagte SGE-Sportdirektor Bruno Hübner dem "Kicker".

Ducksch hatte sich in der Vorwoche im Trainingslager in Belek den Mittelfuß gebrochen. Paderborns Sport-Geschäftsführer Michael Born kündigte daraufhin an, bis zum Ende des Winter-Transferfensters am 2. Februar eine Alternative für den Angriff verpflichten zu wollen.

Der 22-jährige Kadlec hat in der laufenden Saison seinen Stammplatz bei den Hessen an Neuzugang Haris Seferovic verloren und in der Bundesliga-Hinrunde nur 117 Einsatzminuten erhalten.

Vaclav Kadlec im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung