Verletzungssorgen des HSV werden größer

Cléber bricht Training ab

SID
Dienstag, 20.01.2015 | 16:10 Uhr
Innenverteidiger Cleber vergrößert die Verletzungssorgen beim Hamburger SV
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die Verletzungssorgen des Hamburger SV werden größer. Am Dienstag musste Innenverteidiger Cléber (24) das Training in Dubai vorzeitig abbrechen, laut einer ersten Diagnose zog er sich eine Schienbeinprellung zu.

Auch Stürmer Pierre-Michel Lasogga, Mittelfeldkämpfer Valon Behrami, Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier sowie Matthias Ostrzolek und Nicolai Müller mussten sich in den vergangenen Tagen von der medizinischen Abteilung versorgen lassen.

Zudem fällt Offensivkraft Lewis Holtby aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs länger aus.

Der HSV trifft zum Rückrundenauftakt der Bundesliga am 31. Januar auf den 1. FC Köln.

Der aktuelle Hamburger Kader

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung