Van der Heijden beim VfB auf der Liste?

Von Philipp Scherping
Montag, 05.01.2015 | 09:54 Uhr
Jan-Arie van der Heijden (l.) könnte bald im Stuttgarter Trikot auflaufen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der krisengebeutelte VfB Stuttgart hat seine Fühler offenbar nach einem ehemaligen niederländischen U-21-Nationalspieler ausgestreckt. Jan-Arie van der Heijden von Vitesse Arnheim soll aktuell ganz oben auf der Stuttgarter Wunschliste stehen.

Das berichtet der "Kicker". Van der Heijdens Vertrag läuft nur noch bis zum 30. Juni 2015. Der Linksfuß wäre also eine erschwingliche Alternative für die blutjunge Innenverteidigung des VfB und könnte mit seinen 26 Jahren Spielern wie Antonio Rüdiger oder Timo Baumgartl als erfahrener Routinier zur Seite gestellt werden, wie das Blatt berichtet.

Beim Tabellen-Zehnten der Eredivisie absolvierte van der Heijden in der laufenden Spielzeit 16 von 17 Partien und konnte einen Torerfolg feiern.

Chefcoach Huub Stevens gibt sich derweil bedeckt, was neues Personal angeht. Man müsse "abwarten und erst noch sehen", denn grundsätzlich "muss dieser Kader reichen", um den Klassenerhalt zu schaffen.

Alle Infos zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung