Ex-Sportdirektor spricht sich für Dutt-Nachfolge aus

Bobic: "Robin tut dem VfB sicher gut"

SID
Sonntag, 04.01.2015 | 16:19 Uhr
Fredi Bobic spricht sich für Robin Dutt als seinen Nachfolger aus
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Greece -
Belgium

Mehr als drei Monate nach seiner Entlassung beim VfB Stuttgart hat sich Fredi Bobic für Robin Dutt als Nachfolger ausgesprochen. "Ich glaube schon, dass er dort in dieser Position etwas bewegen kann", sagte der ehemalige VfB-Sportdirektor am Rande des 25. Mercedes-Benz Junior Cup im Sindelfinger Glaspalast.

"Erst einmal wird das Sportliche entscheidend sein, dass man den Klassenerhalt schafft. Das ist ein Berg voller Arbeit, der dort vor der Türe steht. Da tut ein ruhiger und kluger Geist wie Robin sicher gut", sagte Bobic (43).

Dutt gilt als Favorit auf den Posten beim Tabellen-15., der 49-Jährige war Ende Oktober als Trainer beim ebenfalls abstiegsbedrohten Kontrahenten Werder Bremen entlassen worden.

"Wirken viele Kräfte"

Bobic warnte jedoch vor den Spannungen in Stuttgart. "Es ist schwierig, da viele Traditionsklubs oft in der Vergangenheit leben und nicht in der Realität", sagte der frühere Nationalstürmer: "Die Einflussnahme von außen ist intern häufig zu groß. Da wirken viele Kräfte, die dich nicht leistungsorientiert arbeiten lassen. Das ist nicht einfach, aber es hat auch einen gewissen Reiz."

Seine eigene Zukunft sieht Bobic positiv, auch wenn er aktuell noch keinen neuen Arbeitgeber in Aussicht hat: "Ich war bereits in den letzten Monaten nach der Beurlaubung beim VfB Stuttgart unterwegs und habe mir vieles im Ausland angeschaut. Das werde ich auch weiter tun. Mein Netzwerk ist so groß, dass mir da nicht langweilig wird."

Robin Dutt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung