Sammer über BS31: "Ein Phänomen"

SID
Montag, 29.12.2014 | 12:19 Uhr
Das Bild trügt - zwischen Matthias Sammer (l.) und Bastian Schweinsteiger (r.) stimmt es
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux -
Lyon
First Division A
Lüttich -
Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Sportvorstand Matthias Sammer hat der Mannschaft des FC Bayern und einigen ausgewählten Spielern zum Jahresabschluss ein großes Lob ausgesprochen. Besonders hob er dabei Bastian Schweinsteiger hervor. "Für mich ist Bastian ein Phänomen", sagte Sammer in einem Interview mit der vereinseigenen Homepage "fcb.de".

Der Weltmeister habe "hart dafür gearbeitet, um wieder auf dem Platz zu stehen, das hat mich schon sehr beeindruckt. Auch wie er sich jetzt wieder präsentiert, wie er gespielt hat, davor habe ich großen Respekt und Hochachtung."

Ausdrücklich erwähnte Sammer auch die beiden Neuzugänge Juan Bernat ("ein Volltreffer") und Sebastian Rode ("Teamplayer, brennt für die Mannschaft, steht in der Tradition von Spielern wie Jens Jeremies oder Hasan Salihamidzic") sowie die Routiniers Arjen Robben und Franck Ribery: "Sie sind absolute Vorbilder, auch im Training und in der Pflege. Hochprofessionell! Ich kann nur jedem jungen Spieler raten, diese beiden Spieler in der täglichen Arbeit zu beobachten und von ihnen zu lernen."

Im Hinblick auf die Rückrunde forderte Sammer erwartungsgemäß "ab dem ersten Trainingstag" (Anm.: 7. Januar) volle Konzentration. "Ab dem Moment, wenn das Training wieder beginnt, müssen wir das, was war, zu den Akten legen."

Wolfsburg-Spiel irrelevant

Das erste Rückrundenspiel am 30. Januar beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg nannte er "irrelevant", diese Begegnung, egal wie sie ausgehe, "ändert nichts an der Tatsache, dass wir täglich weiter top arbeiten müssen", schließlich stehe Mitte Februar schon das Champions-League-Achtelfinale an.

Als Hauptkonkurrent des FC Bayern im Kampf um die Meisterschaft sieht Sammer: den FC Bayern. "Die Herausforderung liegt darin, uns jeden Tag immer wieder aufs Neue zu beweisen und in jedem Wettkampf unser eigenes Spiel immer wieder durchzusetzen. Wir müssen unsere Qualität abrufen, dann wissen wir, dass wir gut sind. Das ist unsere Aufgabe."

Alle Infos zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung