Liverpool-Star könnte Alternative zu Reus sein

Medien: Bayern-Interesse an Sterling

Von Adrian Franke
Dienstag, 16.12.2014 | 10:33 Uhr
Raheem Sterling steht bei den Reds wohl vor dem Abflug
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Marco Reus wird schon seit Monaten mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht, der Offensivspieler von Borussia Dortmund könnte beim Rekordmeister langsam aber sicher Franck Ribery ablösen. Medienberichten zufolge haben die Münchner allerdings einen Plan B falls Reus nicht kommt und sind an Liverpools Raheem Sterling interessiert.

Das meldet die "Bild". Demnach ist Sterling die Alternative zu Reus, dürfte im Vergleich zu dem 25-Jährigen aber deutlich teurer werden. Während Reus den BVB dem Vernehmen nach für die festgeschrieben Ablösesumme von 25 Millionen Euro verlassen kann, ist Sterling noch bis 2017 an den FC Liverpool gebunden.

Wie die "Bild" weiter berichtet, hat Bayerns Trainer Pep Guardiola bereits seinen Bruder und Spielerberater Pere eingeschaltet, um bei Sterling vorzufühlen, ob er sich einen Wechsel nach München überhaupt vorstellen könnte. Auch Real Madrid wurde zuletzt mit dem Engländer in Verbindung gebracht.

Sterlings Abgang aus Liverpool zeichnet sich zunehmend ab: Der 20-jährige Flügelstürmer lehnte laut dem "Telegraph" Anfang Dezember eine Vertragsverlängerung bei den Reds mit einem verbesserten Jahresgehalt von umgerechnet rund 4,5 Millionen Euro ab. Auch die sportliche Perspektive ist nicht rosig: Der FC Liverpool läuft zunehmend Gefahr, die Qualifikation für die Champions League zu verpassen.

Raheem Sterling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung