Die Baustellen der Bundesliga, Teil 2

Nachrüsten wahrscheinlich

Von SPOX
Dienstag, 30.12.2014 | 13:15 Uhr
Köln-Trainer Peter Stöger (l.) und Manager Jörg Schmadtke sondieren derzeit den Transfermarkt
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Die Bundesliga hat Winterpause. Zeit für die 18 Klubs, an den Stellschrauben zu drehen und den Kader noch einmal aufzurüsten. Im zweiten Teil geht es um die Mittelfeldteams - vom 1. FSV Mainz 05 bis zur TSG 1899 Hoffenheim.

1. FSV Mainz 05 (Platz 12, 19:23 Tore, 18 Punkte)

Wo besteht Bedarf?

Die Hinrunde verlief für Mainz nicht zufriedenstellend. 18 Punkte, nur drei Siege und magere 19 Tore stehen für den FSV in der ersten Halbserie unter Trainer Kasper Hjulmand zu Buche. Im Winter ist daher für Offensive und Defensive Bewegung auf dem Transfermarkt zu erwarten. "Wir schauen, was sportlich nötig und wirtschaftlich machbar ist. Wenn es Veränderungen gibt, dann nicht auf Perspektive, sondern mit Spielern, die uns die nächsten sechs Monaten stärker machen", so Manager Christian Heidel.

Wer ist im Gespräch?

Einen Transfer haben die Rheinhessen bereits frühzeitig unter Dach und Fach gebracht: Der schwedische Linksverteidiger Pierre Bengtsson vom FC Kopenhagen schließt sich den 05ern an. "Pierre ist ein dynamischer und taktisch sehr gut geschulter Außenverteidiger, der über ein strukturiertes Aufbauspiel und Qualitäten im torgefährlichen Raum verfügt", lobt Hjulmand den 26-Jährigen. Zudem werden weitere Namen gehandelt: Der dänische Außenstürmer Lasse Vibe könnte aus Göteborg kommen, wurde mit 24 Toren in 26 Spielen Torschützenkönig in der Allsvenskan. Für die Verteidigung ist Wolfsburgs Timm Klose als Leihspieler im Gespräch, doch er erhält vom VfL wohl keine Freigabe.

Wer soll/darf gehen?

Um einen Spieler wie Vibe an den Bruchweg zu locken, muss der Mainzer Kader wohl ein wenig verkleinert werden - es könnte daher Filip Djuricic treffen, der als erster Streichkandidat gilt. Der für ein Jahr von Benfica ausgeliehene Offensivmann konnte sich bislang nicht durchsetzen und könnte schon im Winter wieder vorzeitig nach Portugal zurückkehren.

1. FC Köln (Platz 11, 17:23 Tore, 19 Punkte)

Wo besteht Bedarf?

Vieles hängt beim FC von Anthony Ujah ab. Der Nigerianer erzielte sechs der mageren 17 Saisontore der Geißböcke. Da die sportliche Zukunft des Dauerverletzten Patrick Helmes weiter unklar ist, sind Wintertransfers für die Offensive nicht ausgeschlossen. "Wenn wir 24 oder 25 Punkte haben, werde ich nicht empfehlen, viel Geld in die Hand zu nehmen, das wäre Blödsinn. Wenn wir nur 18 Punkte haben sollten, werde ich aber darauf drängen, dass wir Geld bekommen", hatte Manager Jörg Schmadtke im November angekündigt. Nach der Hinrunde steht Köln bei 19 Zählern - Nachrüsten wahrscheinlich.

Wer ist im Gespräch?

Kürzlich hat Lukas Podolski abermals seine Verbundenheit zum FC bekundet und laut über ein drittes Engagement bei seinem Herzensklub nachgedacht - doch die Vereins-Ikone ist kein Thema im Geißbockheim. Heißer ist die Personalie Jan Schlaudraff: Der in Hannover aussortierte Offensivmann darf im Winter gehen und kennt Schmadtke aus 96er sowie Aachener Tagen gut. Zudem wird Malmös treffsicherer Mittelfeldmann Emil Forsberg gehandelt, auch der ablösefreie Ex-Wolfsburger Zvjezdan Misimovic ist ein Thema.

Wer soll/darf gehen?

Praktisch beschlossene Sache ist das Ende des Leihvertrags mit Chelsea-Profi Tomas Kalas. Das tschechische Innenverteidiger-Talent kam im Sommer mit großen Hoffnungen zum FC, ist hinter Kevin Wimmer, Dominic Maroh und Mergim Mavraj aber nur die Nummer vier. Eine Klausel erlaubt es den Blues, Kalas schon im Winter zurückzuholen. "Ich werde nicht wiederkommen", verriet der 21-Jährige bereits. Chelsea wird Kalas wohl an die Queens Park Rangers weiterreichen.

Seite 1: 1. FSV Mainz 05 und 1. FC Köln

Seite 2: SC Paderborn 07 und Eintracht Frankfurt

Seite 3: Hannover 96 und TSG 1899 Hoffenheim

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung