Mittwoch, 19.11.2014

Karl Hopfner bekräftigt

Hoeneß erhält Job beim FC Bayern

Bayern Münchens Präsident und Aufsichtsratschef Karl Hopfner hat am Mittwoch bekräftigt, dass sein im Moment inhaftierter Vorgänger Uli Hoeneß einen Job erhalten werde, sobald er zum Freigänger wird.

Uli Hoeneß (r.) wird in der Nachwuchsabteilung der Münchner arbeiten, sobald er Freigänger wird
© getty
Uli Hoeneß (r.) wird in der Nachwuchsabteilung der Münchner arbeiten, sobald er Freigänger wird

"Er wird einen Anstellungsvertrag mit der FC Bayern-AG unterschreiben", sagte Hopfner: "Wir hoffen, dass er im Januar, an welchem Tag auch immer, anfangen kann."

Vor einigen Wochen hatte der 62-Jährige bereits im kicker erklärt, dass eine Einbindung von Hoeneß in der Nachwuchsabteilung des Fußball-Rekordmeisters geplant sei. "Das hat Uli selbst so gewünscht", sagte Hopfner damals. Jetzt fügte er hinzu, er glaube, es sei für Hoeneß "eine unglaubliche Erlösung, wenn er wieder unter uns sein kann". Wo der einstige Patron dann seine Schwerpunkte setzen werde, müsse dieser selbst entscheiden.

Hoeneß verbüßt seit Anfang Juni eine dreieinhalbjährige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung. Ein fester Arbeitsplatz ist Voraussetzung dafür, dass Hoeneß überhaupt Freigang bekommen kann. Der 62-Jährige könnte dann tagsüber auf freien Fuß kommen und müsste nur noch nachts ins Gefängnis.

Bayern München im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.